Unworte des Jahres 2015

Karmakortäon

gedankt dem netten Magier Karras aus Hirschfurth, der neue (und wahrscheinlich einzige) Held des Karmakortäons. Und jedesmal, wenn jemand fragt, wer wir seien, spricht Karras: „Ich bin Karras, Held des Karmakortäons!“ …

Cliffhänger

gedankt einer bösen, bösen Meisterin, die die Helden (fast) jedesmal in einer spannenden Situation hängen lässt und dann sagt: „so, hier enden wir heute, wir sehen uns dann nächste Woche wieder“. Sehr ärgerlich für Helden…

Boronskuttentaucher

gedankt den Träumen eines Magiers, der seine Aufgabe endlich erfüllen soll!

Gehinterhaltet

geprägt durch folgendes Ereignis: Eine Straße, bewölkter Himmel. Rechts ein Steilhang hinauf, links eine Steihwand hinab. Es gibt nur diesen Weg. Eine Gruppe von Menschen. eine Kutsche, Pferde. Ein quer liegender Wagen über der Straße. Drei große Steine, 2-3 Banditen. Ansonsten keine weiteren Reisende. Überfall!!! Geld oder Tod – Als Warnung wird ein Stein heruntergerollt und vernichtet den quer liegenden Wagen. Uneinsichtig! Der auf der Straße in der Nähe des Wagen stehende Bandit wird von dem zweiten Stein erwischt. Keine Chance zu entkommen. Doch da – Karras, Held des Karmakortäon (s.o.) tritt in Aktion und –

rennt zusammen mit seinen "Freunden" und den Pferden um 
die Wette, weg von dem Hinterhalt.



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.